• Der Verein

    Unser Hauptaugenmerk gilt satzungsgemäß der Dokumentation Attendorner Geschichte, der Sammlung & Bereitstellung von Informationen über das hiesige Brauchtum...

    mehr lesen...

  • Mitglied werden!

    Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft in unserem Verein?

    Dann werden Sie doch einfach JETZT Mitglied!

    mehr lesen...

  • Unse Kerke

    Et schöinste Hus op düeser Eere                                                                                             Dat steyt fiar miek in Attendoorn.                                                                                          Un wann ieck hundert Johre were                                                                                          Un dusend andere kennen lere –                                                                                         Mien Hiatte heww ieck hie verluan.

    In dienen schöinen allen Muern,                                                                                            Dai antesain ald en Genuß:                                                                                                       Se werd de Ti-en üewwerduern                                                                                                Un diener Fiende listig luern.                                                                                                   Hie bist du, Herrgott, Här im Hus.

    Un dienes Namens Ruhm un Ehre                                                                                       Driat unse Glocken üewwert Land.                                                                                          Angelus, Misse, Christenlehre –                                                                                               Un diene luter oappene Diare                                                                                                    Is as ne utgestreckede Hand

    Fiar alle, dai sou schwor te driann,                                                                                         Dai nix mehr frögget, nix mehr hält.                                                                                      Du höres tau, wann Nout lehrt bian,                                                                                       Met dienem Troust, met dienem Sian                                                                                    Bis Huapnung du ner kranken Welt.

    Geschrieben: 1983

    und hier nun die Übersetzung:

    Unsere Kirche

    Das schönste Haus auf dieser Erde,                                                                                         das steht für mich in Attendorn.                                                                                              Und wenn ich hundert Jahre werde                                                                                        und tausend andere kennenlerne –                                                                                         mein Herz hab ich hier verloren.

    In diesen schönen altern Mauern,                                                                                           die anzusehn schon ein Genuss sind:                                                                                      sie werden die Zeiten überdauern                                                                                           und deiner Feinde listig lauern.                                                                                                Hier bist du, Hergott, Herr im Haus.

    Und deines Namens Ruhm und Ehre                                                                                      tragen unsere Glocken übers Land.                                                                                        Angelus, Messe, Christenlehre –                                                                                               und deine immer offene Türe                                                                                                    ist wie eine ausgestreckte Hand.

    Für alle , die so schwer zu tragen haben,                                                                              die nichts mehr freut, nichts mehr hält.                                                                               Du hörst zu, wenn Not Beten lehrt,                                                                                         mit deinem Trost, mit deinem Segen                                                                                      bist Hoffnung du der kranken Welt

    Entnommen dem Band „Heymot“ Gedichte aus Attendorn von Josefine Wagener-Zeppenfeld mit freundlicher Genehmigung der Familie Wagener, Bensberg

    Keine Kommentare »»

    Bislang wurden keine Kommentare abgegeben.

    Schreiben Sie einen Kommentar.

    Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Nächste Termine

    • Keine Termine.
  • Lese-Tipp

    Platt gekürt

    Aktuelle Nachrichten auf Plattdeutsch von Radio Bremen

    Neuigkeiten

    Der Heimatverein war beim Stadtfest präsent

    Der Heimatverein war beim diesjährigen Stadtfest an einem Stand präsent, allerdings nur am Samstag Nachmittag.  Da der Sonntag bis in die Nachmittagsstunden total verregnet war, lohnte sich ein erneuter Aufbau des Stands leider nicht mehr.
    Unsere Fotowand fand großes Interesse. Wir hatten einen bunten Mix aus Fotos vom großen Hochwasser im Jahr 1965,  zu Beginn des letzten Jahrhunderts, […]

    Die Fata Morgana vom Ennester Tor

    Ende der letzten Woche waren in der Baugrube zum neuen Kreisverkehr am Ennester Tor in Attendorn zwei ganz besondere Mauern aufgetaucht. Es waren imposante Reste des mittelalterlichen Stadttores, genauer wohl die Befestigung zwischen zwei Toren, diesseits und jenseits des wassergefüllten Stadtgrabens, die einst als Brücke über eben diesen geführt hatte. Erbaut vermutlich vor 1222, urkundlich […]

    Bilder von der Fronleichnamsprozession in Attendorn

    Immer wieder fragen Attendorner nach, ob es nicht Bilder vom Blumenschmuck für die Altäre der Fronleichnamsprozession gibt. Während der Prozession bekommt man diese ja gar nicht richtig zu sehen. Unser Vorstandskollege Dieter Thys hat Fotos gemacht und hier sind sie zu sehen:
    (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)

    weitere NEUIGKEITEN »»»