• Der Verein

    Unser Hauptaugenmerk gilt satzungsgemäß der Dokumentation Attendorner Geschichte, der Sammlung & Bereitstellung von Informationen über das hiesige Brauchtum...

    mehr lesen...

  • Mitglied werden!

    Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft in unserem Verein?

    Dann werden Sie doch einfach JETZT Mitglied!

    mehr lesen...

  • Jahreshauptversammlung 2014 – Schriftführer gesucht

    Unser 1. Vorsitzende Reinhard König eröffnete die Versammlung am letzten Donnerstag (20.02.2014) um 19.35 Uhr. Nach der Feststellung der satzungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit der Versammlung folgte die Ehrung der verstorbenen Vereinsmitglieder. Reinhard König stellte fest, dass dem Austritt eines Mitglieds und dem Tod von 3 Mitgliedern der Eintritt von 2 neuen Mitgliedern gegenübersteht und die aktuelle Mitgliederzahl bei 344 liegt.

    Die Teilnehmerzahl bei den letztjährigen Monatsveranstaltungen des Vereins betrug 291 Teilnehmer, also rund 32 Teilnehmer pro Veranstaltung; ein recht ordentlicher Wert, so stellte Gabriele Schmidt fest, als sie den Jahresbericht des Schriftführers in Vertretung des erkrankten Peter Prentler vortrug. Diese Teilnehmerzahl sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, das im letzten Jahr viele Veranstaltungen verschoben werden mussten  oder aber aus organisatorischen Gründen bzw. aufgrund eines zu geringen Interesses im Vorfeld des Termins ausfallen mussten.  Der Vorstand hofft, mit dem diesjährigen Programm den Grundstein für eine bessere Entwicklung gelegt zu haben. In diesem Zusammenhang hervorgehoben wurde die letztjährige Weihnachtsfeier mit dem Besuch des Nikolauses, der allen Teilnehmern in bester Erinnerung blieb. Ein besonderer Dank galt hier Uli Selter.

    Der anschließende Bericht des Schatzmeisters Marcus Kaufmann endete mit einem kleinen „Minus“,  das sich jedoch rein rechnerisch bedingt durch Abschreibungen u.a. ergeben hatte und nicht das Resultat einer negativen Haushaltsführung war. Die beiden Kassenprüfer Marcus Maiworm und  Josef Schulte bescheinigtem dem Schatzmeister eine einwandfreie Kassenprüfung, so dass die Versammlung den Vorstand einstimmig entlasten konnte.  Neben Marcus Maiworm, der erneut als Kassenprüfer eingesetzt werden konnte,  wurde Karl-Hermann Ernst zum Kassenprüfer gewählt.

    Bei den dann folgenden Wahlen zum geschäftsführenden Vorstand zeigte sich, dass  kein Ersatz für den nicht zur Wiederwahl stehenden Schriftführer Peter Prentler gefunden werden konnte, so daß Gabriele Schmidt nun kommissarisch für 1 Jahr auch diesen Posten in Personalunion mit den Funktionen als stellvertretende Vorsitzende und Geschäftsführerin bekleiden wird. Die Wahlen zum Beirat des Vereins ergaben die einstimmige Wiederwahl von Uli Selter, der dem Vorstand schon seit 1991 treu ist.

    Bezüglich der Festsetzung der Beiträge wird sich im kommenden Jahr für die Mitglieder keine Änderung ergeben.

    Am Schluß der Versammlung wurde neben diversen  Themen auch über die Herkunft diverser Straßenbezeichnungen in Attendorn diskutiert und diesbezüglich die Stellungnahme des Vorstands bei der Straßenbenennung im geplanten Neubaugebiet in Biekhofen hervorgehoben.

    Nachdem Reinhard König die Versammlung um 20.31 Uhr beendet hatte, referierte Birgit Haberhauer-Kuschel über das Thema des letztjährigen Tages des offenen Denkmals: „Jenseits des Guten und Schönen: unbequeme Denkmale ?“ und den zu diesem Thema von ihr unternommenen Stadtgang durch Attendorn mit Besichtigung der Siegessäule, des jüdischen Friedhofs, des ehemaligen Postgebäudes, des ehemaligen Amtsgerichtsgebäudes und des früheren Werkstattgebäudes („Turmspeicher“) am Kleinen Markt.      (GS)

     

     

    Keine Kommentare »»

    Bislang wurden keine Kommentare abgegeben.

    Schreiben Sie einen Kommentar.

    Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Nächste Termine

    • Keine Termine.
  • Lese-Tipp

    Platt gekürt

    Aktuelle Nachrichten auf Plattdeutsch von Radio Bremen

    Neuigkeiten

    Der Heimatverein war beim Stadtfest präsent

    Der Heimatverein war beim diesjährigen Stadtfest an einem Stand präsent, allerdings nur am Samstag Nachmittag.  Da der Sonntag bis in die Nachmittagsstunden total verregnet war, lohnte sich ein erneuter Aufbau des Stands leider nicht mehr.
    Unsere Fotowand fand großes Interesse. Wir hatten einen bunten Mix aus Fotos vom großen Hochwasser im Jahr 1965,  zu Beginn des letzten Jahrhunderts, […]

    Die Fata Morgana vom Ennester Tor

    Ende der letzten Woche waren in der Baugrube zum neuen Kreisverkehr am Ennester Tor in Attendorn zwei ganz besondere Mauern aufgetaucht. Es waren imposante Reste des mittelalterlichen Stadttores, genauer wohl die Befestigung zwischen zwei Toren, diesseits und jenseits des wassergefüllten Stadtgrabens, die einst als Brücke über eben diesen geführt hatte. Erbaut vermutlich vor 1222, urkundlich […]

    Bilder von der Fronleichnamsprozession in Attendorn

    Immer wieder fragen Attendorner nach, ob es nicht Bilder vom Blumenschmuck für die Altäre der Fronleichnamsprozession gibt. Während der Prozession bekommt man diese ja gar nicht richtig zu sehen. Unser Vorstandskollege Dieter Thys hat Fotos gemacht und hier sind sie zu sehen:
    (Bitte darauf klicken zum Vergrößern)

    weitere NEUIGKEITEN »»»