• Der Verein

    Unser Hauptaugenmerk gilt satzungsgemäß der Dokumentation Attendorner Geschichte, der Sammlung & Bereitstellung von Informationen über das hiesige Brauchtum...

    mehr lesen...

  • Mitglied werden!

    Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft in unserem Verein?

    Dann werden Sie doch einfach JETZT Mitglied!

    mehr lesen...

  • Veranstaltungen

    Einmütigkeit bei der Jahreshauptversammlung

    Große Einigkeit herrschte auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung  am vergangenen Donnerstag (1. März 2012) im Hotel zur Post. Sämtliche zu fassenden Beschlüsse wurden von den Anwesenden einstimmig gefasst. So wurde zunächst der Vorstand nach dem Verlesens des Kassenberichts durch den Schatzmeister Markus Kaufmann und des Jahresberichts durch Dieter Thys für das Jahr 2011 entlastet.

    An den im Jahre 2011 durchgeführten acht Veranstaltungen nahmen insgesamt 340 Personen teil, was eine Steigerung der durchschnittliche Teilnehmerzahl von rund 5 Personen ergab. Ein Zeichen, dass dem Verein ein nach wie vor reges Interesse entgegen gebracht wird., was auch die stabile Mitgliederzahl mit 360 Personen belegt. Außerdem fanden zwei Vorstandssitzungen des Gesamtvorstandes statt, während alle weiteren anfallenden Arbeiten durch den geschäftsführenden Vorstand im Rahmen der Geschäftsstellentätigkeit abgewickelt worden seien.

    Dann wählten die Mitglieder mit Stephan Lünswilken und Josef Schulte zwei Kassenprüfer, bevor Wahlen zum Vorstand anstanden.

    Für den nach 20-jähriger Vorstandsarbeit nicht mehr kandidierenden Karl-Hermann Ernst wählte die Versammlung Gabriele Schmidt, die ihre bisherige Tätigkeit als Geschäftsführerin des Vereins auch weiterhin kommissarisch ausüben wird, zur stellvertretenden Vorsitzenden.

    Nachdem in der Jahreshauptversammlung 2011 kein Schriftführer gewonnen werden konnte, stellt sich in diesem Jahr Peter Prentler wieder zur Verfügung, was von den anwesenden Mitgliedern dankbar aufgenommen wurde. Wiedergewählt wurde Brigitte Flusche in den erweiterten Vorstand.

    Unter dem Punkt Verschiedenes berichteten Vorsitzender Reinhard König und Ortsheimatpflegerin Birgit Haberhauer-Kuschel über den Werdegang des Antrags des Vereins an die Stadt bezüglich der Denkmale auf dem ehemaligen katholischen Friedhof. Darüber ergab sich eine ausführliche Diskussion.

    Dieter Thys gab bekannt, dass von den 1.000 gedruckten Büchern: „ 100 Jahre Listertalsperre“ nur noch ein geringer Restbestand vorhanden sei. (khe)

    Der neue geschäftsführende Vorstand des Vereins für Orts- und Heimatkunde:

    Vorsitzender Reinhard König, stellvertretende Vorsitzende und Geschäftsführerin Gabriele Schmidt, Schriftführer Peter Prentler und Schatzmeister Markus Kaufmann.

    Foto: Ernst

     

    Diskussionen für „Alt-Attendorn“

    Großer Andrang herrschte am vergangenen Donnerstagnachmittag (18. März 2010) im Restaurant des „Seniorencentrums“ St. Liborius. Weit über 50 Interessierte waren gekommen, um die Lichtbildschau des Vereins für Orts- und Heimatkunde „Alt-Attendorn“ zu sehen.

    Vorsitzender Reinhard König hatte aus dem Archiv des Vereins zahlreiche Fotos aus den 1920er bis 1950er Jahren herausgesucht, um sie in diesem Rahmen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

    Er gab unumwunden zu, dass der Verein bei manchen Fotos nicht wüsste, wen oder was sie genau darstellten. Insbesondere bei Häusern in Straßenzügen oder bei Gruppenaufnahmen von Personen. Er bat deshalb darum, im Rahmen der Schau Unsicherheiten oder gar das Nichtwissen beseitigen zu helfen. Und so gab es bei vielen Bildern lange und erhellende Diskussionen, die das eine oder andere Dargestellte erklärten.

    Doch nicht nur Unbekanntes wurde seitens der Zuschauer aufgeklärt, auch Bekanntes wurde besonders von den Heimbewohnerinnen und –bewohnern, die in Attendorn groß geworden sind, erläutert, wobei viele Erinnerungen wachgerufen wurden.

    Angesichts dieses Ergebnisses lud die Heimleitung den Heimatverein zu weiteren Bilderschauen mit Fotos aus Alt-Attendorn ein.

    Mit großem Interesse verfolgten Zuschauer und Zuschauerinnen den Lichtbildervortrag von Reinhard König zum Thema „Alt-Attendorn“

    Foto: Karl-Hermann Ernst

    Monatsversammlung Februar 2010
    25. Februar 2010
    19:30

    Traditionsgemäß findet die jährliche Februar-Monatsversammlung als Jahreshauptversammlung statt. In diesem Jahr treffen wir uns am 25. Februar um 19.30 Uhr im „Hotel zur Post“.

    Die Tagesordnung:

    1.   Begrüßung

    2.   Totengedenken

    3.   Feststellung der satzungsgemäßen Einladung und Beschlussfähigkeit   der Mitgliederversammlung

    4.   Jahresbericht des Schriftführers

    5.   Kassenbericht

    6.   Entlastung Vorstand und erweiterter Vorstand

    7.   Wahlen von Kassenprüfern

    8.   Wahlen zum Vorstand und erweiterten Vorstand

    9.   Festsetzung der Jahresbeiträge

    10. Verschiedenes

    Wir freuen uns auf das Erscheinen möglichst vieler Mitglieder. (khe)

    Nächste Termine

    • Keine Termine.
  • Lese-Tipp

    Platt gekürt

    Aktuelle Nachrichten auf Plattdeutsch von Radio Bremen

    Neuigkeiten

    Ferien in der Geschäftsstelle

    Unsere Geschäftsstelle in der Hansastraße 4 ist bis Montag, 14. August, geschlossen.

    An diesem Tag sind wir wieder wie gew…

    Der Heimatverein war beim Stadtfest präsent

    Der Heimatverein war beim diesjährigen Stadtfest an einem Stand präsent, allerdings nur am Samstag Nachmittag.  Da d…

    Die Fata Morgana vom Ennester Tor

    Ende der letzten Woche waren in der Baugrube zum neuen Kreisverkehr am Ennester Tor in Attendorn zwei ganz besondere Mauern a…

    weitere NEUIGKEITEN »»»